Wohlbefinden und Wohlfühlgewicht

Individuelle, gesunde Ernährung. Kann das schmecken? Ja.


Im Zentrum dieser Ernährungsweise stehen Wohlbefinden und Lebensfreude.

Wir fördern die Faktoren, die Stoffwechsel und Ernährungsverhalten günstig beeinflussen:

Stärkung der Verdauungsfunktion:
- Aufbau eines physiologischen Darmmilieus
- Therapie von Darminfektionen (Pilze, pathologische Keime)
- Unterstützung der Verdauungsorgane
- Überprüfung der Schilddrüsenfunktion

Hinzunahme von Lebensmitteln:
- Einbindung von nährstoffreichen und stoffwechselaktivierenden Lebensmitteln
- Erstellung einer Nährstoff-Bilanz und Auffüllen von Nährstoffmängeln
- exakte Identifizierung von Lebensmitteln, auf die eine Allergie oder Unverträglichkeit vorliegt
- Therapie der Lebensmittelallergien

Entgiftung:
- Ausgleich eines möglichen Säure-Basen-Ungleichgewichts
- Ausleitung von Toxinen (Schwermetalle u.a.)
- Verringerung von Elektrosmog-Belastungen

Praktische Bewegungs- und Entspannungstechniken:
- spezielle Yogatherapie mit Schwerpunkt Stoffwechsel
- Beratung über konkrete Bewegungsangebote aus dem angeschlossenen Netzwerk

Motivation und psychische Hintergründe:
- bei Bedarf psychotherapeutische Unterstützung mittels Psychokinesiologie und Mentalfeldtechniken

Das Gewicht betrachten wir als Indikator für die Entwicklung dieser ursächlichen Faktoren. Ganz praktisch kann dies bedeuten: wird die Strahlenbelastung durch Elektrosmog reduziert, so baut der Körper seine ‚Isolationsschicht‘ ab. Fettgewebe isoliert vor elektromagnetischer Strahlung. Beispielsweise sind unsere Nervenbahnen von Natur aus isoliert durch Fettschichten.
Ebenso dient das Fettgewebe als Speicherort für Toxine. Werden die Toxine ausgeleitet, kann man eine Reduzierung der Fettgewebe beobachten.

Dass Zucker und Auszugsmehl auf Dauer nicht förderlich sind, versteht sich von selbst. Doch vielleicht könnte man es auch so ausdrücken: Die Reinigung entlastet und schafft Raum - auch für "süße Sünden".

Startseite Menü